Beratung Privatpersonen

 

Jedem pflegebedürftigen Menschen stehen Leistungen aus der gesetzlichen Pflegeversicherung zu. Trotz alledem kann eine Bewilligung der Pflegeleistungen oder eine Höherstufung fehlschlagen, da der Gutachter/in die Pflegesituation nicht korrekt einschätzt. Hierfür können viele Ursachen eine Rolle spielen:

Pflegeberatung ist ein

  • Am Tag der Begutachtung besteht bei dem demenzerkrankten pflegebedürftigen Menschen eine gute Tagesform, sodass der eigentliche Pflege,- und Betreuungsbedarf nicht erkannt wird
  • Aufgrund von erheblicher Nervosität von Pflegebedürftigen und Angehörigen werden unkorrekte Schilderungen des Pflegebedarf geäußert
  • Aufgrund von mangelnder Vorbereitung der Pflegebedürftigen und Angehörigen , zum Beispiel durch fehlendes Wissen, kommt es zur Fehlentscheidung
  • die Gutachter/in vom Medizinischen Dienst der Krankenversicherung (MDK) oder dem Medizinischen Dienst der Privaten (MEDICPROOF) haben die Pflegesituation schlicht falsch eingeschätzt.

Daher kann die Möglichkeit bestehen, dass die Pflegeleistungen abgelehnt werden.

  

Die Pflegeberatung ist ein wichtiger Prozess, wenn man Hilfe benötigt, denn je besser man beraten wird, desto menschenwürdiger ist das Leben im Alter.

Gerne berate ich Sie beim Ausfüllen des Antrags auf Pflegeleistungen oder unterstütze Sie kompetent und vertraulich im gesamten Pflegegradprozess.

 

Ich führe keine Rechtsberatung durch